UNSERE KLIMAZIELE

„Wir haben bereits jahrelang auf eine nachhaltige Landwirtschaft hingearbeitet. Jetzt müssen wir noch weiter gehen und schneller handeln, um dabei zu helfen, den Klimawandel zu bekämpfen, der alle Menschen betrifft, besonders auch uns Landwirte.“

Jan Toft Nørgaard, dänischer Landwirt und Aufsichtsratsvorsitzender von Arla Foods.

AMBITIONIERTE KLIMAZIELE

Die Landwirtschaft trägt einen Teil der Verantwortung für die Bewältigung der globalen Klima-Herausforderungen. Gemeinsam mit unseren 9.000 Landwirten wollen wir den Übergang zu einer nachhaltigeren Milchproduktion vorantreiben.

Dazu haben wir uns ambitionierte, wissenschaftlich basierte Klimaziele bis 2030 gesetzt, die von der internationalen, unabhängigen Initiative Science Based Targets (Initiative für wissenschaftsbasierte Ziele) offiziell bestätigt wurden, da sie zum Erreichen des Pariser Klimaabkommens der Vereinten Nationen und damit zur Begrenzung der globalen Erderwärmung beitragen.

Unsere Klimaziele bis 2030 lauten:

  • Reduzierung der Treibhausgasemissionen (CO2e) für Scope 1 und 2 um 63 Prozent, im Vergleich zum Basisjahr 2015. Scope 1 und 2 sind die Emissionen aus Produktion, der eigenen Logistik/Transport und der Energienutzung,
  • Reduzierung der Treibhausgasemissionen (CO2e) für Scope 3 um 30 Prozent (bei Milch und Molke pro Tonne), im Vergleich zum Basisjahr 2015. Scope 3 sind die Emissionen von der Milch, die von den Höfen der Landwirte stammt, der eingekauften Molke sowie von eingekauften Logistikleistungen sowie Verpackungsmaterialien.

Über die wissenschaftlich basierten Ziele hinaus haben wir es uns zum Ziel gesetzt, bis 2050 die Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

Mehr Informationen woher unsere Emissionen stammen und wie wir sie reduzieren wollen, findest Du in unserem Nachhaltigkeitsbericht.

ARLAS UMWELTZIELE BIS 2050

Besseres Klima:
Netto-Null-CO2e-Emissionen.

Saubere Luft und sauberes Wasser:
Stickstoff- und Phosphorzyklen im Gleichgewicht.

Mehr Natur:
Mehr Biodiversität und Naturverbundenheit.

Klimachecks auf den Höfen:
Im Jahr 2020 hat Arla ein neues, europaweit einheitliches Klimacheck-Programm eingeführt, um den Prozess der Klimabilanzverbesserung noch weiter zu beschleunigen. Es wird in allen Mitgliederländern eingesetzt und hilft bei der Feststellung individueller Stärken und Schwächen der Betriebe beim Ausstoß von CO2e-Emissionen. Es unterstützt die Landwirte dabei, die Emissionen auf den Höfen zu senken.

Wir haben bereits viel erreicht!
Gemeinsam mit seinen Landwirten gehört Arla zu den effizientesten und nachhaltigsten Produzenten von Milchprodukten weltweit. Unsere Strategie hat die gesamte Wertschöpfungskette vom Betrieb bis zum Verbraucher im Blick.

Produktion:
24 Prozent weniger CO2e-Emissionen bei Produktion, Verpackung und Transport seit 2015 gegenüber 2020.

Bauernhöfe:
22 Prozent weniger CO2e-Emissionen pro Kilo produzierter Milch seit 1990 gegenüber 2020.

Grüne Energie:
35 Prozent Energie aus erneuerbaren Energiequellen in den Produktionsbetrieben (standortbezogene Berechnungsmethode).


Datenstand: Ende 2020. Mehr Informationen sowie unsere konsolidierten Daten zu den Bereichen Umwelt, Sozialem und Unternehmensführung findest Du in unserem CSR Bericht.

Du hast noch Fragen oder Anregungen?

Schreib uns eine E-Mail