CORONAVIRUS (COVID-19) UPDATE

Liebe Freunde von Arla Foods,

das Ausmaß, die Geschwindigkeit der Ausbreitung und die Auswirkungen von COVID-19 haben uns alle kalt erwischt. Die Pandemie zeigt mehr als jemals zuvor, wie sehr wir alle miteinander verbunden sind. Wie wir uns als Einzelperson oder Unternehmen in der Krise verhalten, wirkt sich auf die gesamte Gesellschaft aus.

Ich arbeite bereits mein gesamtes Berufsleben im Molkereisektor und habe schon einige Krisen miterlebt. Doch an diese reicht keine andere heran. Auch wenn unsere Pläne und Routinen hier bei Arla beeinträchtigt wurden, bleibt unsere Tätigkeit im Kern doch dieselbe. Das spiegelt sich auch in unseren beiden wichtigsten Prioritäten während dieser Krise wider: 

Wir müssen die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter und Landwirte schützen – auf unseren Höfen, in unseren Molkereien, in der Logistik und in der Verwaltung. Wir befolgen die Vorgaben der nationalen Gesundheitsbehörden und Regierungen und haben alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen, um unsere Mitarbeiter und Landwirte zu schützen.

Zudem müssen wir den Warenfluss aufrechterhalten – um sicherzustellen, dass unsere Lieferkette intakt bleibt, dass wir weiterhin die Milch von all unseren Landwirten abholen können und dass wir weiter Milchprodukte an unsere Kunden und Verbraucher liefern können.

Die Pandemie hat sich in zahlreichen Ländern, in denen wir tätig sind, auf das Verbraucherverhalten ausgewirkt. Aus diesem Grund legen wir die Priorität auf diejenigen Produkte, die den Menschen derzeit am wichtigsten sind. Dabei handelt es sich um Produkte für den täglichen Bedarf wie Frischmilchprodukte, Säuglingsnahrung, Kochzutaten, H-Milch, Produkte für die klinische Ernährung sowie Milchpulver für Länder außerhalb Europas. 

Wir gehen davon aus, dass unser System noch weiter ausgereizt wird, wenn das Virus in verschiedenen Ländern und Regionen seinen Höhepunkt erreicht. Wir überwachen und managen kontinuierlich potenzielle Risiken, verfügen über solide Pläne zur Risikominderung und sind davon überzeugt, dass unsere Kerntätigkeiten stabil fortgesetzt werden können.

Ich möchte all meinen Kolleginnen und Kollegen bei Arla, Arlas Landwirten, ihren Mitarbeitern sowie Arlas Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern danken. Wir alle tun unser Möglichstes, um unseren Warenfluss aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter zu schützen.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

Peder Tuborgh, CEO